Obwaldner gewinnt Zürcher Schülerschachmeisterschaften der Kategorie U8

Die Meisterschaft fand am zwei Mittwochnachmittagen (11. und 18 April 2012) statt und ging über sieben Runden, wobei jedem Spieler eine Bedenkzeit von 15 Minuten pro Partie zustanden.

Elija Spichtig aus Sachseln (in der Mitte des Siegertrios) konnte das Turnier der Kategorie U8 (JG 2004 und jünger) mit dem Punktemaximum gewinnen. Es waren hart umkämpfte Partien. Elija stand dreimal durch Damenverlust mit dem Rücken zur Wand, konnte sich aber immer wieder mirakulös aus den brenzligen Situationen befreien. Der Umgang mit der Uhr und das hektische Treiben an den anderen Brettern waren für alle Spieler dieser jüngsten Kategorie eine echte Herausforderung.

Herzliche Gratulation an Elija und ein grosses Dankeschön an die Organisatoren des Turniers.

 

EU-Parlament unterstützt Schulschach

Am 13. März 2012 billigte das EU-Parlament mit einer "written declarations" das Programm "Schach in der Schule". Das ist ein Meilenstein der europäischen Schachgeschichte.

Damit wird der Europäischen Kommission und den Mitgliedsländern der EU empfohlen, das Thema "Schachunterricht in den Schulen" zu verfolgen und umzusetzen. Eine bindende Wirkung hat die Erklärung des EU-Parlaments aber weder für die EU-Kommission noch für die Regierungen der Mitgliedsländer.

Denn Initianten um den ehemaligen Weltmeister Garry Kasprarov ist damit ein grosser Coup geglückt, zumal nur ca. 10% - 15% dieser Deklarationen durch das Parlament gutgeheissen werden.

Deutsche Fassung von: Schriftliche Erklärung 50/2011

Zitat des Präsidenten des Europäischen Schachverbandes:

 

Dies ist ein historischer Erfolg für das Europäische Schach. Der 13. März 2012 wird in die Schach-Geschichte eingehen als der Tag, an dem Schach auf einer höheren Ebene der Anerkennung durch die Gesellschaft findet und nicht nur als Sport betrachtet wird, sondern auch als ein Teil der Ausbildung in der modernen Welt.

Zum Seitenanfang